Frühjahrsputz im Garten lässt sich steuerlich absetzen

Es gibt viel zu tun nach dem Winter. Der Garten benötigt in vielen Fällen dringend einen Frühjahrsputz. Wer das gern an professionelle Helfer wie Gärtner und Landschaftsbauer delegieren möchte, kann in zweierlei Hinsicht den Fiskus daran beteiligen:

  • Zum einen gelten Rasenmähen, Heckenschneiden oder Beete pflegen als haushaltsnahe Dienstleistung. Davon können – von den Arbeitskosten - 20 % von bis zu 20.000 € steuerlich geltend gemacht werden.
  • Und zum anderen sind bauliche Maßnahmen, wie Modernisierungsmaßnahmen, Umgestaltungen oder Renovierungen als sog. Handwerkerleistungen absetzbar. Auch bei diesen Rechnungen können von den Arbeitskosten 20 % von bis zu 6.000 € steuerlich abgesetzt werden.

Sie sehen also, der Staat gärtnert mit! Gern stehen wir Ihnen in allen Fragen dazu zur Verfügung. Wir beraten Sie bei all Ihren Fragen rundum Ihren Garten.

Kommentar to “Frühjahrsputz im Garten lässt sich steuerlich absetzen”

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.